TK1968+42 • Treasures of nature • Return of the Ring Tab

The ring tab, a long-lost friend – a connecting link for teenage softdrinks consumers of the 80s – a piece of an disposable fastener turns visible in nature after more than 25 years of presence. It enables a perception of a evolutionary cultural adaptation, a non-durable good transmutes into a precious antique item.

pull tab alps rax schneeberg group prototype

Prototype for the presentation of a pull tab, found 2010 on a footpath in the austrian alps (Rax Schneeberg Group, Weichtal /-klamm), Natura 2000 Region, app. alt. 1200m at the way to Kienthalerhütte.

Hintergrund

Auf nahezu jeder Wanderung in der Natur, im besonderen in den österreichischen Alpen, finde ich bestimmte Getränkedosen-Verschlüsse – sogenannte Pull-Tab oder Ring-Pull-Tab Verschlüsse, die seit den 1990er Jahren in Europa nicht mehr auf den Markt kommen.

pull tab picture

Im Gegensatz zu den heutigen Dosenverschlüssen (stay-on-tab), wurde der Pull-Tab beim Öffnen der Dose vollständig abgetrennt. Dieser Teil wurde häufig einfach weggeworfen – auf die Straße, in die Natur etc. Nicht zuletzt auch aus Gründen des Umweltschutz, wurde der Stay-on-Tab eingeführt, bei diesem bleibt der Verschluss ständig mit der Dose verbunden. Nicht zu vergessen: bei einem Gewicht von 0,5 Gramm pro Verschluß und bei einem Absatz von über 1Mrd. Stück pro Jahr in Deutschland (2011) sind das 500 Tonnen rezyklierbares Aluminium (Vor 2003 wurden über 8 Mrd. Getränkedosen pro Jahr in Deutschland abgesetzt!)

Schätze der Natur

Obwohl der alte Dosenverschluss seit fast 25 Jahren vom Markt verschwunden ist, taucht der Pull-Tab immer wieder auf – vorzugsweise in wilder Natur. Seine Spur zieht sich durch Gebiete, die vornehmlich zur Erholung oder Erlebnis in der Natur dienen.

Kennzeichen

  • Aluminium – Ringform mit Lasche
  • die Gattung verfügt über mehrere Arten
  • sehr witterungsbeständig
  • keine besonderen Standortansprüche
  • Verbreitung primär durch Menschen, sekundär – in zivilisationsferne Gebiete – durch Vögel (z.B. ‘diebische’ Elstern)

Verhalten

Der Pull-Tab kann für viele Jahre unter Laub, Geröll oder Totholz, unter Sauerstoff- und Lichtentzug überdauern. Seine leichte Beschaffenheit und der besondere Körperbau lassen ihn immer wieder an die Oberfläche zurückkehren

Aufbereitung

Die selten gewordenen Preziosen werden wie das Sammelsurium eines Schmetterlingssammlers präsentiert, jedoch einzeln, jedes Fundstück für sich in einem eigenem Rahmen hinter Glas mit Stecknadeln “aufgespießt”.

pull tab alps rax schneeberg group prototype

 Dosenfund 2014 produziert 1987

beverage alu can 7up ring-pull tab

Beverage alu can 7up ring-pull tab. Found 2014 in the Vienna Woods in Naturpark Föhrenberge. (Production date 1987)

beverage alu can 7up ring-pull production date 1987

beverage alu can ring-pull with production date 20. Feb. 1987 engraved

 

Die Naturfunde stammen u.a. aus folgenden Gebieten:

  • 3 Exemplare von verschiedenen Wanderwegen und Picknick-Plätzen auf der Rax
  • 1 Exemplar von einem Wanderweg auf dem Schneeberg
  • 1 Exemplar aus den Wiener Donauauen
  • Dose “7up” und Verschlüße Wiener Wald, Naturpark Föhrenberge
  • (weitere folgen)